Fürsorgeverband Andelfingen

Gemeinden Adlikon, Andelfingen, Humlikon, Kleinandelfingen

Finanzielle Angelegenheiten

Rechnungsstellung

Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich mittels Lastschriftverfahren (LSV) direkt durch das Wohn- und Pflegezentrum bei Ihrer Bank. Sie erhalten von uns ein Formular,mit welchem Sie Ihrer Bank die entsprechende Zahlungsermächtigung erteilen.

Krankenkasse

Für die nach dem BESA-System erhobenen Pflegetaxen haben Sie Anspruch auf Rückerstattung von Teilbeträgen Ihrer Krankenkasse.
Das Wohn- und Pflegezentrum stellt an Ihre Krankenkasse keine Rechnung. Sie oder Ihre Vertrauensperson muss die Rechnung mit einem Rückerstattungsbegehren an Ihre Krankenkasse einreichen.

Bargeld/Wertsachen

Für Ihre persönlichen Auslagen sollten Sie über Bargeld verfügen. Grössere Geldbeträge und Wertsachen werden aber mit Vorteil bei Ihren Angehörigen zurückgelassen oder auf einer Bank deponiert. In bescheidenem Umfang besteht die Möglichkeit, kleinere Geldbeträge im Tresor zu deponieren. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass wir keine Haftung für verlorene oder beschädigte Wertgegenstände oder persönliche Effekten übernehmen. Für persönliches Eigentum unserer Bewohnerinnen besteht seitens des Wohn- und Pflegezentrums keine Versicherung.

Ergänzungsleistungen (zur AHV)

Wenn Ihre AHV und eventuelle weitere Einkommen nicht zur Bezahlung der Pensionskosten ausreichen, können Sie Ergänzungsleistungen beantragen. Das sind keine Fürsorgeleistungen sondern stellen einen Rechtsanspruch auf Grund eines Bundesgesetzes dar. Bitte wenden Sie sich an den zuständigen Sachbearbeiter Ihrer Gemeinde.

Hilflosenentschädigung (AHV)

Anspruch auf Hilflosenentschädigung besteht dann, wenn der Versicherte ununterbrochen mindestens 360 Tage in schwerem oder mittlerem Grade hilflos ist. Ein Antrag auf Hilflosenentschädigung kann bei der Ausgleichs-kasse der Wohngemeinde gestellt werden.

<< zurück zur Anmeldung